MTV Obernkirchen überspringt auch die Hürde SG Hohnhorst-Haste II

Eddelbüttel-Schützlinge gewinnen das Derby locker mit 32:25
Der Obernkirchener Ralph Tavarnay (links) setzt sich gekonnt durch und netzt ein. Foto: ph
Handball (mic). Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken Abwehr behielt der MTV Obernkirchen im Duell gegen die Oberliga-Reserve der SG Hohnhorst/Haste die Oberhand und feierte einen glatten 32:25 (16:16)-Derbysieg.

Der MTV Obernkirchen übernahm vor heimischer Kulisse sofort das Kommando und legte eine 4:2 und 7:5-Führung vor. Die beiden Rückraum-Shooter Ernestas Vaicys und Tomas Tonkunas erhöhten zum 12:8-Zwischenstand. Doch die Gäste nutzten einige leichtsinnige MTV-Fehler konsequent aus und schafften den Ausgleich zum 16:16-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Bergstädter wieder konzentrierter. Aus einer stabilen Deckung kämpfte sich Eddelbüttel-Schützlinge zur 25:21 und 28:23-Führung. Ralph Tavarnay traf über die Außenpositionen. In der 50. Spielminute erhielt Patrick Beck nach einem groben Foul die Rote Karte. Eine fragwürdige Entscheidung der Schiedsrichter. In der ansonsten fairen Partie behielten die Bergstädter die Nerven und behaupteten den passablen Vorsprung ohne große Mühe gegen das Schlusslicht der Liga. Damit bleiben die Obernkirchener als Tabellendritter weiter im Aufstiegsrennen der WSL-Oberliga.

MTV: Tonkunas 8, Vaicys 10, Beck 3, Landwehr 2, Dell`Anna 1, Feise 1, Tavarnay 7.

Die SG hat keine Torschützen mitgeteilt.


Quelle: Schaumburger Zeitung