Sieg wird geklaut

MTV Obernkirchen unterliegt TSV Stadtoldendorf mit 27:28 / Auch Tonkunas geht
Der Obernkirchener Daniel Wesselmann (links) tankt sich durch die Deckung des TV Stadtoldendorf. Foto: hga
Der Obernkirchener Daniel Wesselmann (links) tankt sich durch die Deckung des TV Stadtoldendorf. Foto: hga

HANDBALL. Der Landesligist MTV Obernkirchen hat das letzte Heimspiel der Saison mit 27:28 (12:19) gegen den Tabellenzweiten TV 1887 Stadtoldendorf verloren.

Damit wurde die Entscheidung über den Klassenerhalt oder den Abstieg auf den letzten Spieltag der laufenden Saison verschoben. Nach wie vor trennt den MTV Obernkirchen ein Punkt vom TuS Empelde auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.


Der von Aleksandras Getautas trainierte MTV verschlief den Auftakt völlig, lag schnell 1:5 (6.) hinten. In der Schlussphase der ersten Hälfte wuchs der Rückstand auf 12:19 an. Nach dem Seitenwechsel bäumte sich der MTV gegen die Niederlage auf, kam Tor um Tor heran.

„In der zweiten Halbzeit haben sie richtig super gefightet, aber das wurde nicht belohnt“, erklärte Getautas. Mehrfach hatte Obernkirchen die Chance zum Ausgleich und zur eigenen Führung. Aber da waren noch die Unparteiischen: „Sie haben Entscheidungen, die klar für uns waren, für den Gegner gepfiffen“, sagte Getautas. Der Sieg sei dem MTV geklaut worden, so der Coach.

Der MTVO hat nach den bekannt gewordenen Abgängen von Daniel Burghardt und Ernestas Vaicys einen weiteren Abgang zu verkraften. Tomas Tonkunas verkündete nach dem Heimspiel gegen den TV Stadtoldendorf seinen Wechsel zur HSG Exten-Rinteln. Dies wurde auch vom HSG-Vorsitzenden Christian Winter bestätigt. Damit verliert Obernkirchen am Saisonende einen weiteren Leistungsträger.

MTVO: Vaicys 13/1, Tonkunas 4/1, Peters 3, Wesselmann 2, Besser 2, Butzke 1, Beck 1, Karabiyik 1.