MTVO kassiert Rückschlag im Abstiegskampf

Handball. Der Landesligist MTV Obernkirchen hat sein Auswärtsspiel beim TuS Empelde klar mit 21:26 (10:15) verloren.

Die Niederlage war ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt, denn Empelde stellt einen unmittelbaren Konkurrenten dar. Als Folge des Ergebnisses tauschte Obernkirchen mit den Gastgebern die Plätze, rutschte auf den elften Rang zurück. „Mit dieser Mannschaft haben wir noch ein gutes Ergebnis geholt“, erklärte MTV-Coach Aleksandras Getautas.


Ganz unerwartet war die Pleite nicht, mit Florian Besser, Hendrik Peters und Ernestas Vaicys fehlte eine komplette Rückraumbesetzung. Dazu kam eine für Obernkirchen unangenehme Halle, das Verbot von Haftmitteln war die Spitze obendrauf. Bis zur 20. Minute zeigte Obernkirchen, dass es für die Gastgeber schwierig werden würde. 4:2, 5:3, der MTV lag vorn. Erst beim 7:5 für Obernkirchen kippte das Spiel. Empelde machte vier Tore in Folge, Obernkirchen lag 7:9 hinten. Der Rückstand wuchs über 9:13 zur Pause auf 10:15 an.

Nach dem Wiederanpfiff schraubten die Gastgeber den Abstand zunächst auf 10:17 in die Höhe, ehe der MTV sich langsam zurückkämpfte, auf 15:19 heranarbeitete. Für eine Wende reichte die dünne Personaldecke dann nicht mehr aus. „Die Jungs haben Charakter gezeigt“, lobte Getautas die Einstellung und Moral seiner Mannschaft. Aber die Niederlage konnte die Rumpftruppe nicht verhindern.

MTV: Tonkunas 11/9, Burghard 3, Karabiyik 2, Wesselmann 2, Beck 1, Quade 1, Butzke 1.hga

Quelle: Schaumburger Zeitung